Institut für Bauforschung - Veranstaltungen / Events

VERANSTALTUNGEN

30.09.2022

Fortbildung: Energiewende sucht Anschluss

„Energiewende sucht Anschluss“ ist Titel der Auftaktveranstaltung einer geplanten Seminarreihe am 30. September 2022 von 10 bis 14 Uhr in Hannover. In Kooperation mit der enercity AG und dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. stehen in den nächsten Monaten die Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende im Fokus. Themenschwerpunkte sind unter anderem Netzanschlussbedingungen, Planung von Mittelspannungsschaltanlagen und Trafo-Stationen zum Beispiel bei Einsatz von Photovoltaik, Elektromobilität und Speichern, Fernwärme im Wandel und damit verbundene Aufgaben für Ingenieurbüros sowie die rechtliche Einordnung und der neuste Stand von Gesetzesvorhaben vor dem Hintergrund drohender Gas- und Strommangellagen.

Veranstaltungsort: GHotel, Lathusenstraße 35, 30625 Hannover

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier fortbilder.de

11. - 12.10.2022

20. FORUM Wärmepumpe im Berliner FUTURIUM

Deutschlands Wärmepumpenbranche trifft sich am 11.  und 12. Oktober 2022 zum 20. FORUM Wärmepumpe im Berliner FUTURIUM. Dort werden die drängendsten Fragen der Branche diskutiert. Mit dabei: Hersteller, Fachhandwerk, Wissenschaft und Politik. Die Themen:

  • Politik-Talk: die Branche im Gespräch mit Abgeordneten und Ministerien
  • Klimaschutz und Versorgungssicherheit: die neue Bedeutung der Wärmepumpe
  • Lösungen für das Handwerk: Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau beschleunigen
  • Wohnungswirtschaft im Blick: die Wärmepumpe als wirtschaftliche und effiziente Lösung für Vermieter und Mieter
  • FORUM Wärmepumpe – kommunal und urban – der zweite Veranstaltungstag in Kooperation mit der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE)

Veranstaltungsort: Futurium Berlin Alexanderufer 2, 10117 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier https://www.waermepumpe.de/verband/forum-waermepumpe/

13.10.2022 - 15.10.2022

32. Hanseatische Sanierungstage: Mängel - Schäden - Prävention

Die drei kausal zusammenhängenden Begriffe stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung. Es geht um die Darstellung und Ermittlung von Ursachen, die zu Schäden geführt haben aber vor allem auch um Maßnahmen, diesen vorzubeugen bzw. Schäden zu verhindern. Beispiele sind das in vielen Fällen unkalkulierbare oder vielmehr nicht realistisch bewertete Wasser aus Flüssen bzw. dem Untergrund oder auch nicht beachtete bzw. falsch bewertete Materialeigenschaften.

Die Hanseatischen Sanierungstage sind eine Veranstaltung des Bundesverbandes Feuchte- und Altbausanierung e.V., unterstützt von b.v.s, ZDB, Fraunhofer IRB, HBZ, DHBV und ARGE e.V. Mit dabei: das Institut für Bauforschung e.V. (IFB). Als zentraler Schwerpunkt der Verbandsarbeit werden die Hanseatischen Sanierungstage seit 1989 ausgerichtet. Auf der dreitägigen Fachtagung treffen sich alljährlich Unternehmer, Bauleiter und Sachverständige aus dem Gebiet der Bauwerkserhaltung. Fachvorträge informieren über den aktuellen Wissensstand der Branche. Dabei werden praktisch erprobte Regeln der Technik präsentiert, die für die Altbausanierung relevant sind.

Veranstaltungsort: Lübecker Musik- und Kongreßhalle, Willy-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck

Weitere Informationen finden Sie hier https://hanseatische-sanierungstage.de/