Institut für Bauforschung - Veranstaltungen / Events

VERANSTALTUNGEN

07. - 08.03.2024

47. Dresdner Wasserbaukolloquium

Das diesjährige Dresdner Wasserbaukolloquium, widmet sich dem Thema „Von der Technischen Hydromechanik zu Environmental Fluid Dynamics“. Veranstalter ist das Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik der Technischen Universität Dresden in Kooperation mit der Gesellschaft der Förderer des Hubert-Engels-Instituts für Wasserbau und Technische Hydromechanik der Technischen Universität Dresden e. V. Dabei sind unter anderem zu folgenden Themen Vorträge geplant: Optimierung von Bauwerken und Gewässerbereichen aus hydraulischer und ökologischer Sicht, Strömungssimulation an und in Wasserbauwerken sowie in natürlichen Gewässern und Habitaten sowie ethohydraulische Entwicklungen und Maßnahmengestaltung. Das Kolloquium mit den Fachvorträgen wird durch eine Fachausstellung, die über Produkte, Verfahren und Leistungen von Herstellern, Ingenieurbüros und Verbänden informiert, ergänzt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://wasserbaukolloquium.de/2024.

09.04.2024

Ab sofort: Anmeldungen zum 4. Digitalen VHV-Bautag 2024 möglich

Vertreter aus Bauwirtschaft, Spitzenverbänden, Wissenschaft, Forschung und Praxis kommen am Dienstag, den 9. April 2024 beim 4. digitalen VHV-BAUTAG zusammen, um sich über aktuelle wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen zu informieren. Zahlreiche Fachexperten geben in ihren Vorträgen zudem einen praxisnahen Überblick zu aktuellen Themen der Branche. Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren bieten die VHV-Bautage die Gelegenheit, sich über Branchenthemen zu informieren und mit Fachexperten auszutauschen. Auch in diesem Jahr sind wieder hochkarätige Experten mit topaktuellen Themen digital dabei. Fokusthemen sind in diesem Jahr die Auftragsflaute im Wohnungsbau, der hohe Investitionsbedarf bei Infrastrukturprojekten, die Sorge vor Stillstand auf Baustellen sowie Cybersicherheit und Nachhaltigkeit. In verschiedenen Fachvorträgen wird der Blick auf die zahlreichen Herausforderungen geschärft und rechtliche Rahmenbedingungen sowie Chancen und Möglichkeiten thematisiert.

Mit dabei: IFB-Direktorin Heike Böhmer. Sie gibt Einblick in die neuesten Studien des Instituts für Bauforschung zu den Themen Extremwetter und Bauschäden.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.vhv-bauexperten.de/aktuelles/veranstaltungen/digitaler-bautag-2024.

08. - 09.04.2024

Runder Geburtstag: 50 Jahre Aachener Bausachverständigentage

Die Aachener Bausachverständigentage feiern ihr 50-jähriges Bestehen und lassen am 8. und 9. April 2024 die Themen der vergangenen 50 Jahre Revue passieren. Doch auch aktuelle Fokusthemen der Baubranche wie etwa Künstliche Intelligenz (KI), die Diskussion um „hinzunehmende Unregelmäßigkeiten“, die gesetzlich geforderte Neuorientierung zu anerkannten Regeln der Technik sowie Holz als wichtiger Baustein für ressourcenschonendes Bauen stehen auf dem Programm der Jubiläumsveranstaltung. Neben vielfältigen Vorträgen in verschiedenen Themenkomplexen erwarten die Teilnehmer kontroverse Diskussionen sowie eine begleitende Fachmesse. Die Aachener Bausachverständigentage richten sich an Baubeteiligte und Sachverständige des Hochbaus, an Mitarbeiter von Behörden und Hochschulen sowie an Hersteller von Bauprodukten. Einmal jährlich werden aktuelle Forschungsergebnisse vermittelt und Bautechniken diskutiert. Fachvorträge von namhaften Experten bieten Sachverständigen und Bauschaffenden nützliche Hinweise im Umgang mit Beurteilungsfragen; kontroverse Diskussionen führen zu neuen Lösungsansätzen. Dabei werden nicht nur technische, sondern auch insbesondere juristische Fragen intensiv behandelt, die Baubeteiligte und Sachverständige betreffen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://aibau.de/aachener-bausachverstaendigentage-allgemeine-infos/.

15. - 16.05.2024

2. Baustellendialog „80 Sekunden – Neues Bauen“ in Berlin

400.000 Wohnungen sollen laut Koalitionsvertrag jährlich neu gebaut werden – dies ist rechnerisch alle 80 Sekunden eine Wohnung. Wie dieses Ziel unter den gegenwärtigen Bedingungen zu schaffen sein kann, diskutieren Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beim Baustellengespräch „80 Sekunden – Neues Bauen“ am 15. und 16. Mai 2024 in Berlin. Bei der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr waren mehr als 1.100 Gäste dabei. Damals verständigten sich die gastgebenden Unternehmen in einem gemeinsamen Manifest darauf, dass der innovative Dialog der Branche weitergehen soll. Dieses Mal wieder mit dabei: hochrangige Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Handwerk und Projektentwicklung. Veranstaltungsort ist die historische Belgienhalle im Gartenfeld-Quartier in Berlin. Hier entstehen aktuell 3.700 neue Wohneinheiten, eines der größten Quartiers-Projekte in Berlin.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.80-sekunden.de.